Damit Erinnerungen nicht verblassen

Damit Erinnerungen nicht verblassen

Wie kann ich meiner persönlichen Erinnerung an meinen geliebten Menschen Ausdruck verleihen? Was kann ich greifbar machen und mit nach Hause nehmen? Etwas, was mich täglich begleitet oder an einem wichtigen Platz steht. Es ist unser persönliches Anliegen, die Zeit des Trauerns so angenehm wie möglich zu gestalten und Ihnen verschiedene Möglichkeiten aufzuzeigen. Schauen Sie sich die unten aufgeführten Möglichkeiten gerne an.

 

Handschmeichler

 

Mit unseren Pärchenherzen möchten wir ein Zeichen gegen das Vergessen setzen und den Hinterbliebenen Halt geben. Der Verstorbene sowie dessen Ehepartner erhalten bei einer Erdbestattung einen sogenannten "Handschmeichler", welcher beide über den Tod hinaus miteinander verbindet. Dies versteht sich als Serviceleistung unseres Hauses.


Fingerprint

Nichts ist einzigartiger als der Fingerabdruck eines Menschen. Er kann bereits zu Lebzeiten oder nach dem Tod mit einem Stempelkissen auf eine Vorlage gedrückt und dann zu Hause oder im Geldbeutel aufbewahrt werden. Entscheidet man sich für eine Anfertigung eines Schmuckanhängers mit einem "Fingerprint", gibt es zusätzliche verschiedene Formen, aus welchen man wählen kann. Auf Wunsch kann der Name auf der Rückseite eingraviert werden.


Erinnerungsbuch

Als Erinnerung an den geliebten Verstorbenen erstellen wir bei Bestellung einer Kondolenzliste für Sie ein individuelles Buch. Dieses von uns gebundene Erstexemplar beinhaltet Fotos der Trauerfeier, den Trauerdruck und die Kondolenzliste und kann im weiteren Verlauf durch Ihre eigenen Bilder ergänzt werden. Natürlich kann man weitere Bücher für die Familie nachbestellen. 


mapapu - ein T-Shirt-Tier als Seelentröster

Um Kindern den Tod etwas einfacher beibringen zu können, hat sich Familie Lind aus Neddernhof in Niedersachsen etwas besonderes einfallen lassen. Ein Gegenstand muss her, den die Kleinen (und Großen) immer bei sich tragen können, der nicht kalt und fremd wirkt, sondern einen in seiner Trauer abholt und ein stück weit begleitet. Die mapapu (kurz für "Mama Papa Puppe") erfüllt alle Faktoren, über die man sich Gedanken gemacht hat. So sind die Erinnerungen greifbar und der Verstorbene kann symbolisch weiterhin im Leben integriert werden.

Der Ablauf ist ganz einfach: Man sucht Kleidung aus, die vom Verstorbenen ist - das liebste Nachthemd, mehrere T-Shirt, oder der tolle Schlafanzug, den derjenige so sehr gemocht hat. Ab Kleidergröße 86 kann eine mapapu entstehen, denn die sind immerhin bis zu 50 cm groß. Familie Lind freut sich vorab über einen Anruf oder eine Mail - die Geschichte dahinter oder die zu beschenkende Person soll auf jeden Fall bei der Erstellung mit einfließen. 

Um eine mapapu so persönlich wie möglich zu halten, benutzt Familie Lind nur noch Garn und Füllstoff zur Herstellung. Das hübsche und individuelle Aussehen entsteht durch die Kleidung der verstorbenen Person. Durch den "Zuhause-Geruch" bringt die in Handarbeit hergestellte Puppe direkt einen Wohlfühlfaktor mit sich, auch wenn man sie zum ersten Mal sieht. Natürlich kann man auch schon zu Lebzeiten eine mapapu herstellen lassen, sie unterstützen nicht nur beim Verlust eines geliebten Menschen sondern auch im Krankenhaus, bei einer Trennung oder kann bei schlimmen Diagnosen Trost spenden.

Einen Flyer kann man hier downloaden, selbstverständlich schicken wir Ihnen auch ein gedrucktes Exemplar der Firma nach Hause- Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.